MusicMaster Scheduling
Bitte aktualisieren Sie die Version Ihres Browsers, damit Sie diese Seite in der richtigen Darstellung sehen können.
Damit Sie starten können

Technische Anforderungen

MusicMaster Pro Specifications

Systeminformationen
Datenbank MusicMaster wird mit einer Microsoft® Access-Datenbank ausgeliefert, die für Single- oder Multi-User-Installationen kostenfrei genutzt werden kann. Ab Version 5 oder höher kann MusicMaster zudem mit einer Microsoft® SQL-Datenbank betrieben werden.
Lizenz MusicMaster verwendet für die Lizenzierung einen USB Security-Key, den Sie mit Ihrem Client-PC verbinden. Haben Sie MusicMaster auf mehreren PCs installiert, können Sie den Lizenzkey immer mit dem PC verbinden, an dem Sie gerade arbeiten. Zusätzlich bietet MusicMaster die Lizenzierung über einen Netzwerk-Key, der am USB-Port eines Servers betrieben wird. Client-PCs nehmen bei Start von MusicMaster mit dem Server Kontakt auf. Wichtig für beide Lizenzierungsoptionen: Der Client-PCs, auf dem Sie MusicMaster öffnen, muss über eine Internetverbindung verfügen, um MusicMaster von Zeit zu Zeit Zugriff auf einen zentralen Lizenzserver zu ermöglichen.
Interface Mit unserer Plattform zur Erstellung von Interfaces können Sie nahezu jedes beliebige Playout-, Dispositions-, Research- oder Content-Management-System mit MusicMaster verbinden. Neben dateibasierten Interfaces bieten wir für eine wachsende Anzahl an Systemen ebenso auch Real-Time-Interfaces, die über unsere Webservices kommunizieren. Interfaces können verwendet werden für den Export von Sendeplänen an das Playoutsystem, den Import von Werbespots aus dem Dispositionssystems für eine bessere zeitliche Planung oder für die Rückführung von Informationen zu den tatsächlich gespielten Songs (Reconciliation) - und für natürlich noch viel mehr. MusicMaster stellt erfahrenen Nutzern und Entwicklern zudem eine offene API zur Verfügung, für die eigene Interfaces programmiert werden können und den Datenaustausch mit MusicMaster in Echtzeit ermöglichen.
Usability
  • Single- oder Multi-User-Installation
  • Multiple Datenbanken - ohne zusätzliche Lizenzierung
  • Enterprise Multi-Station-Management
  • Multi-Tasking-Umgebung
Anforderungen Client-PC
Software Unterstützte Betriebssysteme bei Betrieb mit einer SQL-Datenbank (optional ab MusicMaster Version 5):
Windows® 10 (mit MusicMaster Version 5 oder höher), Windows® 8.1, 8.0, 7, XP (Service Pack 2 or later), Vista®
Systemkomponenten
  • Microsoft® Internet Explorer® 5.0 (oder aktueller)
  • Microsoft® Script Control 1.0 (oder aktueller)
  • Microsoft® Data Access Components (MDAC) v2.6 (oder aktueller)
  • Microsoft® Jet 4.0 SP6 (oder aktueller) oder 32-bit Microsoft Access 2010 Database Engine (empfohlen ab Windows 7)
Hardware
  • Prozessor: Pentium 4, 2,8 Ghz (oder aktueller bzw. ähnlich)
  • Arbeitsspeicher: minimum 1 GB
  • Festplatte: Serial ATA (SATA) 7200rpm (oder schneller) oder Solid State Drives (SSD)
  • Monitor: 1024x768 (oder höher)
Für Single-User-Installationen Freier USB-Port und Internetverbindung auf dem Client-PC, auf dem MusicMaster installiert wird.
Für Multi-User-Installationen | Netzwerk Speicherort für Microsoft® Access-Datenbank im Netzwerk mit schneller Verbindung zu allen Client-PCs, auf denen MusicMaster installiert ist (Bandbreite 1 GB/s oder höher aufgrund intensiven Datenaustauschs). Optional kann ab MusicMaster Version 5 eine SQL-Datenbank genutzt werden. Internetverbindung auf allen Client-PCs, auf denen MusicMaster installiert wird. Bei Nutzung eines Netzwerk-Lizenzkeys: Freier USB-Port an einem Server, der den Netzwerk-Lizenzkey betreibt.
Empfehlungen Server
Ziel Ein Server ist keine Voraussetzung für den Betrieb von MusicMaster Professional Edition, kann jedoch nützlich für die Ausführung von Tasks oder die zentrale Speicherung der Datenbank sein, wenn mehrere Anwender mit der Software arbeiten sollen. MusicMaster Professional Edition unterstützt Microsoft Access oder SQL Server.
Access Datenbank Wenn Sie Microsoft Access Datenbanken von mehreren Anwendern gemeinsam genutzt werden sollen, empfehlen wir einen zentralen Dateiserver, der rund um die Uhr betrieben wird. Wir empfehlen ein Microsoft Windows Server-Betriebssystem, 2008R2 oder höher, und eine Hardwareausstattung, die den oben aufgeführten Anforderungen entspricht und auch die Anforderungen des gewählten Betriebssystems erfüllt. Planen Sie außerdem mit einer schnellen kabelgebundenen Netzwerkverbindung (1 GB oder schneller) zusammen mit schnellen Speichermedien (10K Drives oder am besten SSD). Virtualisierungen sind möglich, VMware ESXi als Technologie empfohlen.
SQL Server Wenn Sie Ihre Daten in einer Microsoft SQL Datenbank speichern möchten, empfehlen wir einen dedizierten Servermaschine die den Anforderungen von Microsoft SQL Server entspricht. Bitte planen Sie mit SQL Server 2012 R2 oder neuer. Virtualisierungen sind möglich, VMware ESXi als Technologie empfohlen.
Nexus Server Wenn Sie die MusicMaster Nexus Server API einsetzen, empfehlen wir dringend den Betrieb Ihrer Datenbanken und des Kommunikationsdienstes für die API auf einer Servermaschine. Es gelten die Anforderungen wie für den Betrieb des MusicMaster Professional Edition Clients. Virtualisierungen sind möglich, VMware ESXi als Technologie empfohlen. Zudem eine schnelle Netzwerkverbindung und Speichermedien, am besten SSD.